Oberverwaltungsgericht bestätigt Amt: Wasser- und Bodenverbandsbeiträge rechtmäßig

Ein Großeigentümer von Grundstücken in der Gemeinde Mark Landin hatte gegen die Wasser- und Bodenverbandsbeiträge für das Jahr 2014, die vom Amt Oder-Welse durch Bescheid auf rund 1.500 Euro festgesetzt wurden, Klage erhoben. Insbesondere kritisierte er die Höhe und die Kalkulation der sogenannten Verwaltungskostenzuschläge, die das Amt berechnet, sowie grundsätzlich die Kalkulation des Wasser- und Bodenverbandes „Welse“. Nachdem er im Widerspruchsverfahren vor dem Amt und beim Verwaltungsgericht Potsdam bereits unterlegen war, bestätigte das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg nunmehr am 1. Oktober 2018 voll und ganz die Rechtsauffassung des Amtes und wies die Klage in allen Punkten zurück, da der Bescheid rechtmäßig erlassen wurde. Die Entscheidung des Gerichts ist unanfechtbar und damit bereits rechtskräftig. Das Amt hatte sich durch Rechtsanwalt Dr. Barthel aus Berlin vor Gericht vertreten lassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.