Zum Start ins neue Kita- und Schuljahr: „Spicken vor Ort“ – Kita- und Schulfördervereine laden zum Austausch ein

Das neue Schuljahr bietet für Schulen und Kitas einige Veränderungen und Fragen für Eltern, Lehrer und Erzieher. Das Land Brandenburg führt eine verbindliche Maskenpflicht in den Schulen ein. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes gilt dann in den Fluren, Gängen und Treppenhäuser, Mensen und Aulen. Während des Unterrichts und auf dem Schulhof muss keine Schutzmaske getragen werden. Diese Regel gilt auch für Lehrer, Eltern und Reinigungspersonal, Hausmeister oder Mensa-Mitarbeiter. Für Horte gelten ähnliche Regeln. Es wird zum Start in Schulen und Kitas viel Gesprächsbedarf geben. Bei der geplanten Veranstaltung  „Spicken vor Ort“ stehen die neuen Corona-Regeln zwar nicht auf dem Programm, werden bei Eltern, Lehrern und Erziehern im Erfahrungsaustausch aber sicherlich auch ein große Rolle spielen.

Die Themen von „Spicken vor Ort“ sind: Mitglieder gewinnen, Aktive, Ehrenamtliche und Engagierte finden, Anerkennungskultur für ehrenamtiche Arbeit, Kommunikation, Best Practice Beispiele und ein Erfahrungsaustausch.

Der Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) hat zum Ziel,  das Engagement rund um Bildungsstandorte zu stärken. Regionaler Austausch und Qualifizierung sind insbesondere zum Start ins neue Kita-/Schuljahr wichtig, um Mitstreitende für den jeweils eigenen Verein zu finden und Vorstandsposten neu besetzen zu können.

Daher veranstaltet der Landesverband am 20.08.2020 zwischen 17 und 19 Uhr im Atelier Wiebke Steinmetz, Ernst-Thälmann-Straße 12, 17291 Nordwestuckermark, ein „Spicken vor Ort“. Engagierte rund um Kita- und Schulfördervereine haben die Möglichkeit bei anderen (Förder-)Vereinen aus ihrer Region zu „spicken“ und sich so Anregungen für die eigene Fördervereinsarbeit zu holen. Darüber hinaus wird kostenfrei das Seminar „Mitgliedergewinnung und Anerkennungskultur“ angeboten und es gibt Informationen zum Thema Chancengerechtigkeit. Die Teilnehmerzahl ist wegen der Abstandsregeln begrenzt, aber es gibt auch die Möglichkeit digital dabei zu sein.

Hier finden Sie weitere Informationen und die Anmeldung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.