Gärtnerei Pinnow: Ökologisch und vielfältig in den Herbst und in die Adventszeit

Nur ein paar Schritte neben dem Sitz des Amtes Oder-Welse im früheren Gutshaus liegt die Gärtnerei Pinnow, die schon von weitem zu sehen mit schönen Gestecken und saisonalen Pflanzen ihre Besucher erwartet. Kräuter- und Herbstkränze, Blumengebinde und neue Alpenveilchen-Sorten gehören zum aktuellen Angebot und sind eine schöne Einstimmung auf die kühlere Jahreszeit. In der Gärtnerei bietet der Laden alles was man zum täglichen Bedarf braucht. In den Auslagen gibt es dazu frische Tomaten, Poree, Staudensellerie, Physialis, Kräuter, Kürbis, Salat, Rote und Gelbe Bete, Zwiebeln, Möhren und Auberginen.

Die Leiterin der Gärtnerei in Pinnow, Janine Dornberg, achtet mit ihrem Team auf eine große Auswahl je nach Saison: „Wir freuen uns über den großen Zuspruch aus Pinnow, aber auch von Kunden aus den anderen Gemeinden. Es gab übrigens eine große Nachfrage nach Kartoffeln, deshalb werden wir im nächsten Jahr mehr davon anbauen. Den Anbau von Kohl werden wir in der kommenden Saison ebenfalls intensivieren und verbessern. Wir erweitern auch den Anbau exotischer Tomatensorten, wie Green Zebra, Black Plum und Ochsenherz, die immer beliebter werden. Als Jungpflanzen für den eigenen Anbau werden Buschtomaten und andere Freilandsorten wahrscheinlich ab Anfang Mai verkauft.“ Aus der Baumschule der Gärtnerei gibt es auch Obstgehölze, Heckenpflanzen und verschiedene winterharte Stauden. Rechtzeitig zum Totensonntag werden Grabgestecke angeboten und danach zur Vorweihnachtszeit Adventsgestecke in unterschiedlichen Größen und Formen. Ausserdem werden für jeden Anlass passende Blumensträuße, Kränze und Gestecke auf Wunsch und Bestellung angefertigt.

Jedes kunstvolle Gesteck ist ein Unikat.

 

Mitarbeiterin Franka Gawlista fertig in der Gärtnerei Pinnow
Gestecke auch auf Wunsch für jeden Anlass.

Der Arbeitsbereich Gärtnerei ist unter dem Dach der „Uckermärkische Werkstätten gemeinnützige Gesellschaft“ und damit eine anerkannte Werstatt für behinderte Menschen. Jutta Frank ist die Geschäftführerin der Uckermärkischen Werkstätten: „Mit dem Einkauf in der Gärtnerei in Pinnow tut man auch etwas Gutes und unterstützt diese soziale Einrichtung. Gleichzeitig achten wir aber auch darauf, dass unser Obst und Gemüse saisonal und regional ist und natürlich aus einem biologischen Anbau kommt. Als Auszeichnung dafür haben wir in diesem Sommer erneut das Ökozertifikat bekommen, das jedes Jahr immer wieder kontrolliert wird.“

Umgeben von Blumen, Pflanzen, Gestecken und Obst und Gemüse ist die Gärtnerei mit ihrem kleinen Hofladen immer auch ein beliebter Treffpunkt. Richtig gemütlich soll es wieder am schon traditionellen Adventsnachmittag werden, der dieses Jahr am 26. November von 14:30 bis 17:00 Uhr stattfinden wird, mit Lebkuchenbacken im Holzofen, Kaffee und Kuchen, Kinderbasteln und der Möglichkeit handgearbeitete floristische Adventsdekoration zu kaufen.

Der Adventsmarkt in der Gärtnerei Pinnow ist schon Tradition – hier Eindrücke vom vergangenen Jahr.

Adresse: Gärtnerei Pinnow, An der Gärtnerei 2, 16278 Pinnow. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 15:30 Uhr, Samstag 7:30 bis 10:30 Uhr.

Die Gärtnerei Pinnow wird mit ihren Produkten auch auf den Martinsmärkten in Pinnow am 10.11.19 und in Schwedt (UBS) am 30.11.19. dabei sein. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.