Maifest in Walcz f├╝r die polnisch-deutsche Region ­čçÁ­čç▒T┼éumaczenie poni┼╝ejÔćô

Bild: Amtsdirektor Detlef Krause (li.) mit Landrat Bogdan Wankiewicz beim Maifest in Walcz.

­čçÁ­čç▒ Zdj─Öcie: Dyrektor Urz─Ödu Oder-Welse Detlef Krause (po lewej) oraz starosta Bogdan Wankiewicz w trakcie maj├│wki w Wa┼éczu.

Bei dem Internationalen Freilicht-Maifest in Wa┼écz pr├Ąsentierten Gruppen, Initiativen und Organisationen ihr Engagement f├╝r die Region. Begleitet wurde das von K├╝nstlern aus Polen und Deutschland. Die Veranstaltung soll die polnisch-deutsche Integration und das gegenseitige Kennenlernen der Menschen f├Ârdern. Die Nichtregierungsorganisationen (NGO) tragen dazu einen wichtigen Teil bei. Der Tag des Freilicht-Maifestes am 3. Mai ist der Nationalfeiertag in Polen. 

F├╝r die Teilnehmer war das Fest gute Gelegenheit die Aktivit├Ąten und Projekte der Partner kennenzulernen und ├╝ber eine m├Âgliche Zusammenarbeit zu sprechen. Gleichzeitig pr├Ąsentierten sich die Organisationen den interessierten Besuchern aus der Region. Die Bewohner von Wa┼écz und die Besucher aus den anderen polnischen und deutschen Gemeinden haben dabei wieder etwas mehr ├╝ber die jeweilige Kultur erfahren und konnten neue Kontakte zu den Nachbarn kn├╝pfen. Das st├Ąrkt die grenz├╝berschreitende Zusammenarbeit. In den Gespr├Ąchen gab es neben dem anregenden Austausch auch immer wieder Ideen f├╝r neue gemeinsame Projekte.

Das beliebte Fest wurde vom Landrat Bogdan Wankiewicz, dem B├╝rgermeister der Stadt Wa┼écz, Maciej ┼╗ebrowski, und von Amtsdirektor Detlef Krause er├Âffnet. Anschlie├čend konnten die neuen Werkst├Ątten f├╝r Menschen mit Behinderungen besichtigt werden, die im Dezember vergangenen Jahres er├Âffnet wurden. 

W├Ąhrend des gemeinsamen Mittagessens wurden Planungen f├╝r weitere Begegnungen, neue Projekte und Aktivit├Ąten gemeinsam von Amtsdirektor Detlef Krause und dem Landrat von Wa┼écz, Bogdan Wankiewicz, besprochen. 

­čçÁ­čç▒W trakcie mi─Ödzynarodowej plenerowej maj├│wki w Wa┼éczu zaprezentowa┼éy si─Ö grupy, stowarzyszenia i organizacje z rejonu obu partenr├│w,   kt├│rym towarzyszyly prezentacje artystyczne  z Polski i Niemiec.  Spotkanie to mia┼éo na celu integracj─Ö polsko-niemieck─ů  i wzajemne poznanie si─Ö mieszka┼äc├│w przy wsparciu organizacji pozarz─ůdowych.  Dzien 3. Maja, w kt├│rym odby┼éa sie maj├│wka, jest Dniem Konstytucji i ┼Üwi─Ötem Narodowym w Polsce. Maj├│wka zosta┼éa oficjalnie otwarta przez starost─Ö Bogdana Wankiewicza, burmistrza miasta Wa┼écz Macieja ┼╗ebrowskiego  i dyrektora Urz─Ödu Oder-Welse Detlefa Krause.  Na zako┼äczenie zosta┼éy zwiedzone przez niemieckich uczestnik├│w otwarte w grudniu zak┼éady, w ktorych osoby z niepe┼énosprawno┼Ťci─ů ucz─ů si─Ö zawodu. 

Podczas wspolnego obiadu Detlef Krause wraz z starost─ů zaplanowali i om├│wili kolejne spotkania, projekty i wsp├│le dzia┼éania. 

Dzi─Öki spotkaniu  uczestnicy  maj├│wki  z gmin nale┼╝─ůcych do urz─Ödu poznali  wsp├│lne dzia┼éania  i projekty partner├│w. Zar├│wno dla mieszka┼äc├│w Wa┼écza jak i prezentuj─ůcych si─Ö organizacji i uczestnik├│w wydarzenia z Niemiec by┼éa to te┼╝ okazja do poznania wzajemnej kultury oraz umocnienia i rozwoju stosunk├│w s─ůsiedzkich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.